Schüleraustausch Hüttenberg-Cremieu

Hüttenberg (jhw) Auf zehn gemeinsame Tage dürfen sich die Schüler der Gesamtschule Schwingbach mit ihren Austauschschülern aus Crémieu freuen. Am Mittwoch kamen 23 Franzosen mit zwei Lehrerinnen in Mittelhessen an und setzten damit eine lange währende Tradition fort. In den nächsten zehn Tagen werden sie die heimische Region und die deutsche Sprache kennenlernen, am Unterricht teilnehmen und die Zeit in ihren Gastfamilien genießen. Die Ausarbeitung des Programms haben die deutschen Kolleginnen Katrin Deller und Kerstin Schmitz übernommen. Zunächst wurden die Gastschüler am Donnerstag von Schulleiterin Monika Hundertmark begrüßt. Sie wünschte den Schülerinnen und Schülern viele neue Eindrücke, viele neue Dinge, die sie lernen, und vor allem auch eine Zeit, die Spaß mache. Der Austausch mit Crémieu habe über die Jahre hinweg für neue Freundschaften gesorgt, die schon lange Bestand haben. In den kommenden Tagen werden die Schüler nicht nur am Unterricht teilnehmen. Auf dem Programm steht eine Fahrt in die Eissporthalle nach Frankfurt samt Stadtbesichtigung. Am kommenden Dienstag wird die Delegation von Bürgermeister Christof Heller empfangen, bevor es am Mittwoch zum Point Alpha und nach Fulda geht. Auch im benachbarten Wetzlar ist eine Stadtrallye geplant. Das Wochenende dürfen die deutschen Familien mit den Gastschülern frei gestalten. Am 4. Februar gibt es dann einen festlichen Abschiedsabend, bevor die Franzosen am kommenden Freitag nach einem gemeinsamen Frühstück in der Schule dann wieder nach Frankreich zurückkehren. Der Schüleraustausch findet bereits im 29. Jahr statt. Das Bild zeigt die französische Delegation mit ihren Gastgebern und Schulleiterin Monika Hundertmark (hinten 2. von links).