Ein Hauch von Hollywood in der Schule

„Einen Hauch von Hollywood“ erlebten zehn Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Schwingbach im vergangenen Halbjahr. Durch eine Kooperation der Jugendarbeit der Gemeinde Hüttenberg und der Rechtenbacher Schule konnte erstmals eine Film-AG auf die Beine gestellt werden. Dabei bewiesen die Teilnehmer echte Filmqualitäten. In kompletter Eigenleistung wurde zunächst das Drehbuch des Filmes „Reggie" erarbeitet. Anschließend traf man sich an mehreren Drehtagen zum Filmen der Handlung. Externe Hilfe bekamen die Siebtklässler durch das Medienprojektzentrum „Offener Kanal" in Gießen, das auch die professionelle Ausrüstung zur Verfügung stellte.

In dem entstandenen Film geht es um eine Clique, die von ihrem Anführer, Reggie, tyrannisiert wird. Nach einem tödlichen Unfall, an dem Reggie die Schuld trägt, grenzt ihn die Jugendgruppe aus. Nun beginnt der Ausgestoßene über sein bisheriges Verhalten nachzudenken und setzt fortan alles daran, seinen Fehler gutzumachen. Ob er schließlich wieder in die Clique aufgenommen wird, bleibt an dieser Stelle offen.

 

Der Trailer zum Film wurde erstmals auf dem Sommerfest der Gesamtschule vorgeführt. Insgesamt ein tolles Projekt zur Förderung der Kreativität und Medienkompetenz, in dem die Teilnehmer/innen viele wertvolle Erfahrungen sammeln konnten.

 

(Text & Fotos: Axel Cordes)