Handball-Schulmannschaften der GS Schwingbach belegen hervorragende Plätze

Die Teilnahme an Schulsportwettkämpfen in Deutschland nimmt immer mehr ab – viele Schulen können oder wollen den Aufwand nicht mehr leisten. Weit verbreitet ist auch das Phänomen, dass man nicht mehr wegen des "olympischen Gedankens" teilnimmt, sondern nur, um zu gewinnen.

Die Schwingbachschule war auch in diesem Jahr gleich mit fünf Teams der Klassen 5 bis 10 sowohl im weiblichen als auch männlichen Bereich vertreten und entschied sich trotz der jüngeren Jahrgänge für die Teilnahme, um eben die olympische Idee zu vertreten. So schafften es alle Teams, hervorragende zweite Plätze auf Kreisebene zu erlangen, obwohl man sich teilweise mit Gegnern messen musste, die zwei oder sogar drei Jahre älter waren. Die Platzierungen machen Mut für die nächste Saison, da der körperliche Nachtteil dann nicht mehr so tragend sein wird.

Ein herzlicher Dank gilt neben den rund 100 Sportler/inne/n und den die Teams unterstützenden Schüler/inne/n auch der Gemeinde Hüttenberg, dem TV Hüttenberg und der SG Rechtenbach, die wie immer problemlos Hallenzeiten zur Verfügung stellten und auch tatkräftig mit anpackten, wo es nötig war.

 

(Text: Christian Grzelachowski, Fotos: Hubert)