Collien liest am besten

Gut 80 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen der Gesamtschule Schwingbach trafen sich am Freitag (4.12.) in der damit quasi eingeweihten neuen Mediathek der Schule, um den/die beste/n Vorleser/in zu küren – und natürlich, um das Zuhören zu genießen.

Dabei ging es vor allem spannend zu, denn alle vier Klassensieger hatten sich für ihre Leseprobe Krimis oder Mysteriöses ausgesucht. Aaron Leipert (6d) las aus Neil Gaimans „Graveyard-Buch“, Alena Jäger (6c) aus C.J. Doughertys „Night School, Teil 1“, Kevin Rath (6b) aus „Geheimnis um Schloss Zwiebelfeld“ von Dagmar H. Mueller. Collien Hirse aus der 6a, die spätere Gesamtsiegerin, hatte sich mit Maja von Vogels „VIP-Alarm“ aus der !!!-Serie ebenfalls Spannendes ausgesucht.

In der zweiten Runde mussten alle Kandidaten eine ihnen unbekannte Passage aus „Eragon“ vorlesen, erst dann entschied sich die Jury. Diese bestand aus Verena Louven (Fachsprecherin Deutsch) sowie den Lehrerinnen Tanja Klytschnikow, Jutta Knöpp, Christa Krah und Sylvia Wulff und Johann Olbricht als SV-Mitglied.

Als Belohnung nach dem spannenden Wettkampf gab es Büchergutscheine und Urkunden. Die Siegerin darf außerdem am Ausscheid auf der nächsthöheren Ebene teilnehmen.