Frankreichaustausch mit Crémieu findet in diesem Schuljahr wieder statt!

Der Frankreichaustausch findet dieses Jahr wieder statt. Wir werden vom 31.01.18-09.02.2018 nach Crémieu fahren und die französischen Austauschpartnerinnen und -partner besuchen uns vom 21.05.18-30.05.2018.


Der Austausch bietet euch eine Vielzahl an unvergesslichen Erfahrungen. Ihr lernt das Land  und die Leute kennen, besucht eine französische Schule, findet neue Freunde und verbessert euer Französisch.


Eine Anmeldung ist ab sofort über eure Französischlehrerinnen oder Frau Schöck möglich.
Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Austausch mit Crémieu findet im Schuljahr 2017/2018 wieder statt

Liebe Französischlernende,

wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass der Frankreichaustausch im nächsten Jahr wieder stattfindet. Frankreich und wir sind darüber sehr glücklich. Ihr alle und ganz besonders die Jahrgangsstufe 8 könnt euch ganz bald für unseren traditionellen Austausch mit Crémieu anmelden. Die genauen Termine hierfür werden schnellstmöglich bekannt gegeben. Nach den Sommerferien folgen dann weitere Informationen.

 

Clarissa Schöck

39 Schüler und 3 Lehrer aus Crémieu zu Gast in der KGS Schwingbach

Die französischen Schülerinnen und Schüler waren zum Gegenbesuch des Schüleraustauschs 10 Tage zu Besuch in Hüttenberg.

Sie wurden begleitet durch die verantwortlichen Lehrer Madame Daniel (Deutschlehrerin), Madame Brunet (Sportlehrerin) und Monsieur El Qabli (Mathematiklehrer) vom Collège Lamartine in Crémieu. Frau Deller und Herr Fago von der Schwingbachschule übernahmen die Vorbereitungen und die Durchführung des Programms.

Neben der Teilnahme am Unterricht wurden die Schüler vor Ort im Gemeindezentrum von Herrn Bürgermeister Heller empfangen und willkommen geheißen.

Die Stadtbesichtigung von Wetzlar mit Altstadt, Dom,  Kalsmunt und Forum war Teil des Kennenlernens der näheren Umgebung.

Die weitere Umgebung musste mit 2 Reisebussen angefahren werden: Point Alpha, das Grenzmuseum in der Rhön und die Stadt Fulda mit Dombesichtigung.

Die zweite große Fahrt ging nach Wiesbaden. In der Landeshauptstadt wurde eine Führung durch den Hessischen Landtag mit angrenzendem Schloss durchgeführt.

Sportliche Höhepunkte waren schließlich das kühle Nass im Usa-Wellenbad und der grandiose Abschiedsabend in der Aula der Gesamtschule.

„26 Jahre Schüleraustausch Crémieu-Hüttenberg und keine einzige Falte“

So titelte der „Dauphiné Libéré“ (Tageszeitung von Crémieu und Umgebung) am 14.Februar 2013 am Tag vor der Rückfahrt der deutschen Schüler nach Hüttenberg.

 

In der Tat liegt ein erlebnisreicher Sprachaustausch mit persönlichen Erfahrungen in der Schule, in der Gastfamilie und mit dem Austauschpartner hinter den Hüttenberger Schülerinnen und Schülern.

Nach dem offiziellen Empfang, bei dem Schulleiterin Madame Pitiot die deutschen Schüler in deutscher Sprache willkommen hieß, stand neben dem Unterricht die Stadtführung in Crémieu auf dem Programm. (Das Foto vor dem Rathaus entstand bei dieser Führung.)

Neben der Teilnahme am Unterricht standen die Kletterwand in der Turnhalle und 2 Fahrten auf dem Programm.

 

Die erste Fahrt ging über Voiron, wo die Brennereikeller der Likörherstellung „La Chartreuse“ besichtigt wurden, in die Departement-Hauptstadt Grenoble. Nach einem kurzen Innenstadtbummel fuhren französische und deutsche Schüler gemeinsam mit einer Seilbahn auf  den Hausberg „La Bastille“. Dort gab es neben einem atemberaubenden Blick auf die Alpen und die Stadt Grenoble 2 Abenteuer-Attraktionen:

- Die Spéléobox – ein 120 Meter langer Parcours im Dunkeln in den man über eine Strickleiter hineinklettert und durch eine schräg liegende Röhre mit dem Kopf zuerst wieder hinausrutscht.

- Die Acrobastille – ein Klettergarten innerhalb der alten Burg mit einer Riesenseilrutsche von 300 Metern.

 

Die zweite Fahrt führte alle Schüler nach Lyon, mit Besichtigung des Miniaturmuseums und der ‚traboules’, typisch Lyoner Gänge und Innenhöfe, die auf schnellstem Weg 2 Straßen miteinander verbinden. Das Einkaufszentrum ‚La Part-Dieu’ und das Eisstadion rundeten die Großstadtfahrt ab.

 

Der Stimmungshöhepunkt war die „soirée d’adieux“ mit einem Buffet, das auch einem Sternekoch hätte gefallen können und natürlich die tolle Musik und der ausgelassene Tanz.

Schüler und Lehrer dürfen sich freuen, denn im April 2013 steht der Gegenbesuch der französischen Schülergruppe mit ihren Lehrern Madame, Daniel, Madame Brunet und Monsieur El Qabli an.

 

Die Austauschlehrer

Katrin Deller und Uwe Fago